Mittwoch, 19. Oktober 2016

Grüne Bohnen - Superfood aus Grosis Zeiten

Grüne Bohnen, ein ganz schön altbackenes Gemüse, nicht wahr ;-) Nein eigentlich überhaupt nicht ! Die grüne Bohne gehört zu den Superfoods schlecht hin. Sie enthält zahlreiche Vitamine, wie Vitamin C und K und Folsäure, ist reich an Antioxidantien und Ballaststoffen.

In ihrer Zubereitung ist sie sehr vielfältig, ich verwende sie zum Beispiel in Currys oder mische sie mit anderen Gemüsen und Kartoffeln zu einem leckeren Eintopf. Am liebsten mag ich sie allerdings ganz knackig und kurz gegart als Salat.

Dieser herbstliche Bohnensalat ist einer meiner liebsten:






Zutaten


800 gr Buschbohnen
3 Feigen
1 Birne
200 gr Cherrytomaten

3 El Aceto Balsamico
2 El Olivenöl
1/2 Tl Salz
etwas Pfeffer
1 Tl Dukkah  ( z. Bsp. von Coop Fine Food)

Zubereitung


Buschbohnen kurz im Salzwasser garen, anschliessend abtropfen und mit kaltem Wasser abschrecken, damit sie nicht weitergaren und ihre grüne Farbe behalten. Die Feigen und Birne in Stücke schneiden und Cherrytomaten halbieren.

Das Dressing zubereiten, Essig mit Öl und Gewürzen mischen. Das Dressing zum Gemüse geben, alles auf einer Platte anrichten.

Dukkah ist eine orientalische Würzmischung die Nüsse, Koriander und Kreuzkümmel enhält. Sie wird traditionellerweise zu Fladenbrot gereicht. Die nussigen und orientalischen Aromen harmonieren super mit den Bohnen und den Feigen.

Habts schön

Labelle




Dienstag, 18. Oktober 2016

#Kürbisliebe

Wisst ihr was es bei uns gestern zum Abendessen gab, Kürbissuppe ! Und heute Mittag, schon wieder Kürbissuppe ;-). Wir mögen Kürbis so gerne,  dass ich meistens gleich eine grosse Pfanne Suppe koche, wenn ich schon mal dran bin !

Es gibt immer mal wieder eine neue Variation des wärmenden Gerichts. Ein Rezept habe ich hier schon mal mit Euch geteilt: vegane Kürbissuppe










Heute habe ich ein ganz einfaches und klassisches Rezept für Euch. Ich habe das Rezept mit Butternusskürbis zubereitet, es ist jedoch auch mit anderen Kürbisarten sehr lecker !

klassische Butternuss-Kürbissuppe 


Zutaten

1 El Olivenöl
1,5 kg Butternuss-Kürbisfleisch in Würfel
1.4 l Gemüsebouillon
2.5 dl Vollrahm
1/2 Espresso Löffel Muskat
1/2 Espresso Löffel Kardmom
172 Espresso Löffel frisch gem. Pfeffer


Zubereitung

Das Kürbisfleisch in etwas Olivenöl kurz andämpfen. Anschliessend mit der Bouillon ablöschen. Etwa 15 min auf mittlerer Stufe weichkochen. Vollrahm beigeben. Mit dem Pürierstab fein pürieren. Mit den Gewürzen abschmecken.







E guete und habts schön

Labelle

Dienstag, 20. September 2016

Männergeburtstag im Hause Pastel

Gestern durften wir den Geburtstag meines Liebsten mit unserer Familie feiern. Da am Montag alle lange arbeiten, und wir mitten im Schulalltag sind, ist die Feier klein und einfach ausgefallen. Ich habe es mir aber natürlich nicht nehmen lassen, und habe die Lieblingsköstlichkeiten des Geburtstags-"kindes" gebacken/zubereitet. So gab es einen Mini-Sweettable mit einem Sachertörtchen, Lebkuchen-Macarons und kleinen Vermicelles. Da vorallem an einem Männergeburtstag auch das Salzige nicht zu kurz kommen darf, gabs eine herbstliche Kürbissuppe, Brot und ein dekoratives Käse-Buffet, welches ich leider vergessen habe zu fotografieren. Dafür teile ich gerne mein Sachertorten Rezept mit Euch ! Es ist eine Anlehnung an das Originalrezept. Anstelle der Schokoladengusses, habe ich mich jedoch für eine Umhüllung mit einer Schokoladen-Mousse entschieden.













Natürlich gabs auch Geschenke. Ich habe ihm eine kleine Dose gebastelt mit dem Anfangsbuchstaben seines Vornamens, und diese mit Schoko-Sablés gefüllt. Diese habe ich ihm hier schon mal gebacken. Dazu eine selbst gemachte Karte und ein Set, um Gin selbser herzustellen ! Der Herr sammelt nämlich Gin-Flaschen.


 






Den Tisch habe ich schlicht und einfach mit kleinen weissen Kürbissen, Hirschgeweihen, Hortensien und Sedum-Blüten dekoriert. Dafür hat die Zeit gerade noch gereicht ;-) ein schönes Fest wars !


Nun hab eine gute Rest-Woche


Labelle

Freitag, 16. September 2016

Tiramisu-Torte & Endlich Herbst !

Endlich Herbst ! Ich muss Euch sagen, ich habe die ersten herbstlichen Tage genau so genossen, wie die letzten Sommertage. Ein bisschen habe ich ihn nämlich herbeigesehnt, den Herbst! Nun kann ich die Sommerdeko, welche mir natürlich schon ein wenig "verleidet" ist, getrost im Schrank verschwinden lassen. So habe ich die letzten Tage die selbst gesammelten Muscheln weggeräumt, wie auch die selbst gebastelten Schiffchen aus Treibholz. Ersetzt wurden diese durch kleine weisse Kürbisse, Geweihe und Hortensien aus Mamas Garten, welche ich überall zum trocknen ausgelegt habe. Das mediterrane dunkelblau durfte noch etwas bleiben. Die weissen Kissen wurden jedoch ersetzt durch beige und braune. Auch die ersten Felle habe ich aus dem Keller geholt. Nun darf er bleiben der Herbst !











Als kleine Erinnerung an Bella-Italia und den Sommer (und weils farblich so schön passt ;-) habe ich ein Tiramisu Törtchen gebacken. Das Rezept teile ich gerne hier mit Euch









Dienstag, 6. September 2016

Von Blumen und Torten....

Mein Herz schlägt für Blumen und Torten ! Diese 2 Liebeleien versuche ich vermehrt miteinander zu verbinden und gestalte Torten mit frischen Blumen. Diese Art von Torte hat den grossen Vorteil, das man noch Tage nach dem Fest beim Anblick des Blumengestecks in Erinnerungen schwelgen kann. Dazu stecke ich die Blumen in gut durchfeuchteten Steckschaum, welchen ich natürlich auch noch "Foodsave" verpacke.  So halten die Blumen bis zu einer Woche.



Die Torte gestalte ich meist ganz ohne Fondant, sondern überziehe diese nur ganz glatt mit Buttercreme und verziere sie beispielsweise noch mit etwas Blattgold oder Silber.




Falls die Torte längerer Sommerhitze standhalten muss, entscheide ich mich jeweils doch für einen Überzug aus Massa Ticino Tropic.


Diesen halte ich jedoch sehr einfach und schlicht, meist unifarben. Meine letzte Blumentorte hat neben wunderschönen Blüten, als zusätzlichen Blickfang, einen Holz-Topper bekommen. Das Naturmaterial harmoniert wunderbar mit den zarten Grün und Rosé-Tönen.  Ich hoffe Euch gefällts genau so wie mir :-)

Letzte Woche durfte ich selbst ein Fest feiern, ich hatte Geburtstag, genauso wie mein Blog. Grund mehr, endlich einen Beitrag zu schreiben ! Eigentlich mag ich ja das Schreiben sehr, oft fehlt mir jedoch die Zeit gute Fotos von meinen Kreationen zu machen. Dazu kommt, das Fotografieren (noch) nicht zu meinen grössten Talenten gehört :-) Ich arbeite aber daran und werde mich künftig auch bei einem Profi weiterbilden. Es besteht also Hoffnung, das ich Euch künftig vermehrt mit Beiträgen und schönen Bildern beglücke :-)))) oder vielmehr mich selbst.

Ich mag es nämlich sehr in meinen Fotos zu stöbern. Sie sind mir auch immer wieder eine Inspirationsquelle für neue Werke. So habe ich auch alle Blumengeschenke meiner Liebsten, die natürlich um mein Faible wissen, fotografisch festgehalten. Gerne lasse ich Euch daran teilhaben:


Diese wunderschöne Blumenpracht stammt aus dem Garten meiner Eltern, mein liebes Mami hat mich damit beschenkt !





Wie ihr seht wurde ich reichlich verwöhnt. Auch sonst durfte ich, ganz untypisch für mich, einen wunderbar relaxten Tag verbringen. Je älter ich werde, desto eine grössere Rolle spielt Zeit für mich. Deshalb versuche ich meine Tage nicht mehr ganz so voll zu packen sondern auch mal inne zu halten und einfach zu geniessen !

Ich wünsche Euch viel (Genuss) Zeit und eine gute Woche !

Labelle

Samstag, 12. März 2016

Oreo Cupcakes - zurück aus dem Winterschlaf !

Da bin ich wieder, in alter frische, quasi frühlingsfrisch! Bevor ich Euch aber auch frühlingshafte Bilder zeige, muss ich noch ein paar alte Winter-Bilder aus meinem geliebten Zuhause loswerden und ein passendes Rezept dazu.






Viel Spass beim schauen und hoffentlich nachbacken :










Oreo Cupcakes


120 gr. Butter
3 Eier
150 gr. Zucker
1 dl Vollrahm
30 gr. Sonnenblumenöl
1 Tl Backpulver
1 Tl. Natron
1/2 Tl. Salz
1 Tl. Vanilleextrakt

120 gr. Mehl
20 gr. Kakaopulver
50 gr. dunkle Schokolade (in kleinen Würfeln)

6 Stk. Oreos ( in kleinen Würfeln)

Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Anschliessend nach und nach die Eier beigeben. Dann den Rahm und das Sonnenblumenöl und das Vanilleextrakt zugeben. Nur kurz vermengen. Anschliessend alle trockenen zutaten mischen und dazusieben. Kurz umrühren bis die Masse homogen ist. In eine 12er Muffinform füllen 

20 Minuten bei 170 grad backen. (5 Minuten vorher Stäbchenprobe!)

Buttercreme und Dekoration


150 gr Butter
150 gr. Puderzucker
1 Tl. Vanilleextrakt oder Samen
1/2 dl. Vollrahm (sehr kalt)
6 Oreos 

Die Butter sehr schaumig schlagen, bis sie weiss ist. Anschliessend löffelweise den Puderzucker beigeben. Schlagen bis sich der Puderzucker mit der Butter verbunden hat und die Masse sehr luftig ist ( mindestens 10 Minuten) Dann ganz langsam, in dünnem Strahl, unter rühren den Rahm beigeben. 

Die Cupcakes mit der Buttercreme und einem halbierten Oreo dekorieren und reinbeissen ! 


Alles liebe für Euch

Labelle