Dienstag, 28. Februar 2017

Birnentarte - Alltagsküche delux

Wir essen sehr oft Quiches und Tartes als keine Mahlzeit oder einfach so zwischendurch.... herzhaft zum Apero, süss zum Kaffee oder als kleines Abendessen mit einem Glas Milch. Die Variationen sind grenzenlos. Und da meine Familie glücklicherweise nur aus guten Essern besteht, kann ich ausprobieren, was der Kühlschrank hergibt !



Die Tarte, die ich Euch heute vorstelle, haben wir in diesem Winter oft gegessen, da sie wirklich sehr lecker ist ! Begleitet von einer kleinen Kugel Vanilleeis ist sie ein schönes Dessert. Aber uns schmeckt sie auch als Zvieri oder Znacht super ;-)
















Birnen Tarte 


Teig 

hier: Essen für "busy days" habe ich Euch das Grundrezept für den Mürbeteig verlinkt, welches ich Euch bereits einmal aufgeschrieben habe. Wenns schnell gehen soll, könnt ihr natürlich auch einen fertigen Kuchenteig verwenden.

Belag 

100 gr Mandeln geschält & gemahlen
600 gr Birnen 
250 gr 3/4 Fett Quark
3 Eier
1 dl Milch
50 gr. braunen Zucker
1 Tl Vanille
1 Tl Birnenbrotgewürz



Zubereitung

Ofen auf 180 Grad vorheizen. Birnen schälen, entkernen und in Spalten schneiden. Teig rund auswallen und Blech damit Belegen. Mit einer Gabel ein paar Mal einstechen. Teig mit den Mandeln bestreuen und den Birnen belegen. 

Die restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Schwingbesen oder Mixer gut verrühren. Dann die Masse über die Birnen giessen.

Die Tarte ca 35 Minuten backen 

Am Besten noch lauwarm geniessen !







Liebste Grüsse


Labelle



1 Kommentar:

  1. Birnentarte steht bei mir auch seit längerem am Programm. Bin aber bis jetzt nicht dazu gekomme eines zu backen. Und ich habe mich auch nicht ganz entschieden ob es süß oder eher herzhaft (mit Gorgonzola und Walnüssen....mmmmh) sein soll. Deine Tarte sieht super lecker aus und ist auch noch einfach von der Zubereitung. Genau wie ich es mag.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen