Dienstag, 6. Juni 2017

Rhabarber-Pistazien Cupcakes - Lili wird 1 !

Letzte Woche wurde unsere Nichte Lili ein Jahr alt ! Dies haben wir am Wochenende gebührend gefeiert. Ich durfte natürlich etwas Süsses mitbringen und habe Rhabarber-Pistazien Cupcakes und Macarons gebacken. 




Macarons backe ich immer nach dem Grundrezept von Aurélie Bastian. So gelingen sie mir schon seit Jahren immer (meistens ;-)) perfekt ! Schon für meinen allerersten Blogeintrag habe ich Macarons nach ihrem Rezept gebacken.
 



Bei Cupcakes greife ich gerne auf meine eigenen Rezepte zurück, welche ich über die Jahre erprobt und perfektioniert habe. Gerne teile ich das Rezept für die Rhabarber-Pistazien Cupcakes mit euch.




Zutaten Cupcakes



150 gr Butter150 gr Zucker3 Eier50 cl Milch1/2 Tl Vanillepaste150 gr Mehl 1 Tl Backpulver1/2 Tl Natron 
150 gr Rhabarber geschält, in feine Würfel geschnitten


Darauf achten, dass Butter, Eier und Milch zimmertemperatur angenommen haben. D.h. am besten werden die Zutaten schon gut eine Stunde vorher bereit gestellt. Die Butter mit dem Zucker sehr schaumig rühren, bis die Masse sehr hell ist. Anschliessend die Eier nacheinander beigeben, dazwischen immer rühren bis die Masse homogen ist. Die Milch und die Vanillepaste beigeben und kurz umrühren. Die trockenen Zutaten mischen und dazusieben. Kurz rühren bis die Masse glatt ist. Nicht zu lange rühren ! Anschliessend in ein mit Papierförmchen ausgelegtes Muffinblech füllen (reicht für 12 Stk.) und bei 170 grad Umluft 20 Minuten backen. (kann je nach Ofen variieren)

In der Zwischenzeit kann die Swiss Meringue Buttercrème zubereitet werden


Zutaten Swiss Meringue Buttercréme



150 gr. Eiweiss250 gr. Zucker250 gr. Butter50  gr. Pistazien ungesalzen, (im Blitzhacker fein gemahlen)

Das Eiweiss und den Zucker über dem Wasserbad unter rühren mit dem Schwingbesen auf 65 grad erwärmen (oder bis sich der Zucker im Eiweiss aufgelöst hat). Anschliessend in der Küchenmaschine schlagen bis eine schöne Meringue entsteht, und diese Raumtemperatur angenommen hat. Anschliessend die Butter (raumtemperiert) in Würfel schneiden und Würfel für Würfel unter rühren beigeben. Weiterrühren bis eine luftig-glänzende Masse entsteht. Sollte die Masse erst scheiden/klumpig werden, nur Geduld ! Dies passiert, wenn die Zutaten nicht die gleiche Temperatur haben. Einfach so lange weiterrühren bis die Masse homogen wird. Dann die Pistazien und nach belieben etwas grüne Farbpaste beigeben und nochmals kurz rühren. 

Nun die Crème in einen Spritzbeutel mit einer gezackten Lochtülle füllen und die gut ausgekühlten Cupcakes damit garnieren. 

Ich freue mich immer sehr wenn ihr meine Rezepte nachbackt und über Eure Feedbacks !





Nun habt eine gute, kurze Woche !

liebste Grüsse